Regenwassernutzung

Wussten Sie, dass...

... nur 2,5 % des Wassers auf der Welt als Süßwasser zur Verfügung stehen?
... nur 0,28 % für menschlichen Gebrauch verfügbar sind?
... 40 % der Bevölkerung mit unzureichender Wasserversorgung leben müssen?
... 50 der größten KSB-Rohrgehäusepumpen den Rhein flussaufwärts pumpen könnten?
... es der KSB-Kesselspeisepumpe des Kraftwerks Niederaußem möglich wäre, 3.000.000 l (3000 m³)
Wasser pro Stunde ohne Zwischenstation auf den Gipfel des Mont Blanc zu pumpen?
Dehoust

KSB

Regenwasser

Durch die Nutzung von Regenwasser lassen sich 50% des normalen Trinkwasserbedarfs eines Einfamilienhauses in Bereichen ersetzen,
wo Trinkwasserqualität nicht zwingend notwenig ist. In gewerblichen und öffentlichen Gebäuden kann die Einsparung bei über 90% liegen.
Die intelligente Sammlung des Regenwassers führt zu einer ausreichenden Wasserqualität für die Anwendung bei z. B. der Toilettenspülung, Waschmaschine, Gartenbewässerung sowie bei Reinigungszwecken. Neben der Reduzierung von Wasserkosten hat die Nutzung auch andere Vorteile. Unter anderem findet keine Urinsteinbildung statt. 50% Waschmittel lassen sich bei der Waschmaschine einsparen und darüber
hinaus wird die Verkalkung der Maschine verhindert. Bestens geeignet ist Regenwasser auch für die Pflanzenbewässerung, da optimal
Mineralien aufgenommen werden können, die das Wachstum der Pflanze fördern.